Steuerungsbaukasten
 

Wenige Dinge in der Industrie sind so komplex wie die Steuerung großer Anlagen mit vielen Komponenten. Meist bringt sogar jeder Anlagen­teil sein eigenes Steuerungs­­­system mit. Der Anlagen­­programmierer muss sich mit jeder Steuerung auskennen und zu jeder Schnittstelle Dokumentationen wälzen. Mit jedem zusätzlichen Maschinen- und Steuerungs­typ wächst die Komplexität der miteinander zu vereinbarenden Steuerungs­­protokolle und Schnittstellen exponentiell. Programmier­aufwand, Fehler­quellen, Ausfall­wahrscheinlichkeit und Stress beim Pro­grammierer wachsen mit.

Die Lösung: DE-CON /U von DEMIC! Mit der DE-CON /U können Sie Ihre gesamte Anlage mit nur einem Steuerungs­typ ausrüsten!

Somit verfügen alle Steuerungen über eine einheitliche Schnittstelle, was den Programmieraufwand deutlich reduziert. Darüber hinaus müssen Sie nicht mehr Ersatzteile für viele verschiedene Steuerungstypen vorhalten, sondern nur noch für die DE-CON /U. Investment und Lagerhaltung werden deutlich reduziert. Die DE-CON /U sind über ein robustes Web-Interface von jedem im Netz befindlichen PC aus zu bedienen, zu programmieren und zu parametrieren. Dadurch können sogar separate Bediengeräte entfallen - die Infrastruktur wird nochmals einfacher! Die DE-CON /U kann auch an die Cloud angebunden werden und ist somit für Industrie 4.0 vorbereitet!


DE-CON/U - Basismodul

  • 4x Digitaleingänge (24V DC)
  • 4x Digitalausgänge
  • 1x RS485
  • 1x RS485/RS422
  • 1x USB-Schnittstelle
  • 2x Spannungsversorgung (24V DC)
  • 2x Ethernet (RJ45)
    • DEPED
    • Profinet
    • Modbus TCP
    • Ethernet IP
  • Integrierter Ethernet-Switch 10/100 Mbps

Maßgeschneiderte Leistung

Die vollständig ethernetbasierten Steuerungen beinhalten standardmäßig sämtliche Abläufe. Die einzelnen Programm­module sind dabei in einer Software­bibliothek hinterlegt und mittels integriertem Webserver können die verschiedenen Betriebsarten und Parameter einfach und schnell parametriert werden. Der Zugriff auf die Weboberfläche kann über ein Notebook, Smartphone, Tablet oder auch aus dem kundenseitigen PLC-System erfolgen. Ein eigenes Bediengerät für die Steuerung ist somit nicht mehr notwendig.

Neben einer benutzer­geführten Inbetriebnahme und Konfiguration der Steuerungen mittels Webbrowser, unterstützen sie eine Vielzahl an Ethernet-Protokollen mit denen alle prozesstechnisch relevanten Daten zwischen dem Förder- und dem Leitsystem ausgetauscht werden können.

Parallel dazu werden, zum Zwecke der vorbeugenden Wartung oder der weiteren Auswertung in einem MES, sämtliche Diagnosedaten und die Informationen des internen Fehler­speichers in einem OPC UA-Server bereitgestellt.

Ihre Vorteile

Einheitliche Schnittstelle

Intergriertes Webinterface

Geringer Programmieraufwand

Kein Bediengerät notwendig

Einfache Ersatzteilerhaltung

Industrie 4.0 fähig

Individuelle Entwicklung

Mit unserer langjährigen Erfahrung in der kunden­spezifischen Produkt- und Hardwareentwicklung realisieren wir robuste Steuerungs­systeme für die industrielle Automatisier­ungstechnik. Von der Konzeption über die Schaltungs­entwicklung und Prototypen­fertigung bis hin zur Serienproduktion liefern wir Ihnen den kompletten Entwicklungs­zyklus aus einer Hand. Selbstverständlich entwickeln wir auch die für den Betrieb notwendige Firm- und Software.

Ihre Vorteile

  • 35 Jahre Erfahrung in der kundenspezifischen Entwicklung
  • Hoher Qualitätsstandard
  • Perfekt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten
  • Hohe Wirtschaftlichkeit Ihres Produkts durch optimales Ausschöpfen der Leistungsfähigkeit der einzelnen Hardwarekomponenten

Möchten Sie mehr über unsere Produkte erfahren?

Wir freuen uns darauf, Sie zu beraten:

TELEFON: +49 2247 918 90
E-MAIL: kontakt(at)demic-datentechnik.de

Oder schicken Sie uns eine Nachricht:

Ihre Ansprechpartner

Björn Demmer

Gesellschafter - Geschäftsführer

TELEFON: +49 2247 918 90
E-MAIL: bdemmer(at)demic-datentechnik.de

Heinz Demmer

Gesellschafter - Geschäftsführer

TELEFON: +49 2247 918 90
E-MAIL: hdemmer(at)demic-datentechnik.de